farbdesign-newsblog-titelbild

Skandinavischer Minimalismus ist tot

Farbdesign 2.0

Skandinavisches Design war über Jahre nicht aus unseren Köpfen und Gestaltungsideen wegzudenken; seit längerem kann man aber eine Trendwende beobachten. Grau, Weiß sowie Erdtöne weichen kräftigen Farben und opulenten Tapeten. Gold, Samt und großflächige Motive verdrängen charmant die „Less is more“-Einrichtungskultur.

farbdesign-newsblog-19

wittmann – vuelta-sofa

Auch farbtechnisch orientieren sich Mutige immer mehr am aktuellen Farb- und Stilmix der Modeindustrie. Pink in Kombination mit Rosa, sowie intensive Grün- und Blauzusammenstellungen sind ebenso zu beobachten wie florale, exzentrische Wandverkleidungen. Eklektisch geht es auch mit dem Mix verschiedener Einrichtungsepochen zu, die dank gelungener Zusammenstellungen ein harmonisches und spannendes Konzept ergeben. Das neue Credo sollte daher lauten:  „erlaubt ist was gefällt“ oder vielmehr:  „erlaubt ist, was man sich traut“.

farbdesign-newsblog-1

nishiki

farbdesign-newsblog-18

Le Rouge – Taiwan

farbdesign-newsblog-17

Studiopepe’s „The Visit“ – Cool Hunting

farbdesign-newsblog-14

clerkenwell-grind

farbdesign-newsblog-12

Wittmann Furniture

farbdesign-newsblog-11

Clerkenwell – Grind

farbdesign-newsblog-9

Beef & Glory – Steakerei

farbdesign-newsblog-5

Leo’s Oyster Bar in San Francisco / wallanddeco

farbdesign-newsblog-8

Baiser Bar – Xanthi

farbdesign-newsblog-3

Baiser Bar – Xanthi

farbdesign-newsblog-10

Clerkenwell – Grind

farbdesign-newsblog-6

Eat Abacus, Chapel St. Sydney

farbdesign-newsblog-16

VIP-Lounge Flughafen Salzburg

farbdesign-newsblog-15

VIP-Lounge Flughafen Salzburg

farbdesign-newsblog-13

Nola – The Italian

farbdesign-newsblog-4

Modern Victorian